Das Studium der Sozialwissenschaften

Eine Reihe von Universitäten bieten den Studiengang Sozialwissenschaft an. Je nach Ausrichtung der Universität liegt der Schwerpunkt des Studiums auf der Soziologie, der Politik oder der Geschichtswissenschaft.

Fast 80% aller Studiengänge funktionieren heute nach dem Bachelor- Master- System. Nach einem erfolgreich absolviertem Studium der Sozialwissenschaften wird der „Bachelor of Arts“ erworben. In den sozialen Wissenschaften bieten die meisten Hochschulen einen Bachelor- Abschluss aus einem Hauptfach und ein oder zwei Nebenfächern oder aus zwei gleichberechtigten Fächern an. Es können zum Beispiel Wirtschafts- oder Sozialpsychologie zur Auswahl stehen.

Das Bachelor- Studium ist in Module gegliedert. Dabei wird in verschiedenen Veranstaltungen ein übergeordnetes Thema gelehrt. Viele Abiturienten kennen dieses System sicher noch aus der Schulzeit, dort läuft es unter dem Begriff des Projektunterrichtes.

Neben den klassischen Vorlesungen dominieren im Studium der Sozialwissenschaften die Seminare. In dieser Form des universitären Unterrichtes wird der Stoff der Vorlesungen aufgearbeitet und vertieft. Gleichzeitig sollen die Studenten in Seminaren lernen, selbstständig und wissenschaftlich zu arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort